Schritt für Schritt

Die kieferorthopädische Behandlung hat meist zwei Phasen: Während der aktiven Behandlungszeit, die abhängig vom Schwierigkeitsgrad der Fehlstellung und der Mitarbeit des Patienten 2 bis 3 Jahre dauert, werden Zähne und Kiefer in die richtige Position gebracht. Dazu sind alle 4 bis 8 Wochen Kontrolluntersuchungen notwendig.

Nach etwa 1 bis 11/2 Jahren wird an Hand von neuen diagnostischen Unterlagen überprüft, ob das angestrebte Behandlungsziel erreicht werden kann oder ob die Therapie geändert werden muss.

In der zweiten Phase, der Stabilisierungsphase, soll sich die erreichte Zahn- und Kieferstellung festigen.


zurück


Corona – Praxis geöffnet

Liebe Patienten, liebe Eltern,

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.

Entsprechend den Vorgaben des RKI haben wir den Praxisbetrieb angepasst:

Die Anzahl der Termine pro Tag ist reduziert, so dass sich immer nur eine kleine Anzahl von Patienten in den Praxisräumen aufhält.

In der Praxis, sowie im Wartebereich achten wir auf einen maximalen Abstand zwischen den Patienten - nach Möglichkeit vermeiden wir Wartezeiten komplett.

Jeder Patient hat sein Behandlungszimmer für sich alleine.

Fortlaufendes Lüften und Desinfizieren der Praxis sind selbstverständlich.

Die Praxis ist zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet.

Ihr Praxisteam Dr. Ermel.